Blog Image

MyLife

Blog von Jochen Koch

Mein Leben, mein Blog!

Dies war von Oktober 2009 bis September 2014 mein öffentliches Tage- bzw. Erlebnisbuch.

Hier kannst Du erfahren, was mich in dieser Zeit bewegt hat und welche Reisen ich unternommen habe.

Der Blog ist nun aber nicht mehr aktiv.

Impressum

To whom it may concern

Wie das Leben so spielt... Posted on Sat, September 04, 2010 18:19:36

Nur mal so nebenbei bemerkt und zum Nachdenken:

– aus Vertraulichkeitsgründen blogge ich hier natürliche keine firmeninternen Details oder nenne irgendwelche Namen
– ergo finden sich hier keine Büro- oder Veranstaltungsfotos und auch keine Informationen über das, was ich während meiner Dienstreisen genau tue
– somit mag es manchen Personen erscheinen, als ob es sich um reine Vergnügungsreisen handelt; schließlich schreibe ich in erster Linie über das, was ich in meiner Freizeit erlebe
– wem hierzu die Fantasie fehlt, der kann sich ja mal meinen typischen Tagesablauf während der USA-Reise ansehen:

// 8:30 – 9:30 (Büro): Erledigen der notwendigsten “deutschen Arbeit” und Kommunikation mit den deutschen Kollegen
// 9:30 – 18:00 (Büro): Besprechungen und Durchsprachen mit den Kollegen vor Ort (abzgl. Mittagspause)
// 21:00 – 0:00 (Hotelzimmer): Weitere “deutsche Arbeit” sowie Planung der China-Reise und Kommunikation mit den Kollegen in China

Für Rückfragen stehe ich jederzeit zur Verfügung! smiley



Deutsche Tugenden

Wie das Leben so spielt... Posted on Sat, September 04, 2010 18:02:07

Da soll mal einer was gegen unsere deutsche Pünktlichkeit, Genauigkeit und Zuverlässigkeit sagen! An dieser Stelle muss ich echt mal ein Lob loswerden an die Leute im Hintergrund, die meine Dienstreisen überhaupt erst möglich gemacht haben.

Da wären zum einen das Bürgeramt Ost in Nürnberg-Fischbach und die Bundesdruckerei, die mir innerhalb von drei Tagen einen Express-Reisepass besorgt haben. Mein alter war nämlich nur noch 5 1/2 Monate gültig, für USA- und China-Reisen werden aber mindestens 6 Monate Gültigkeit benötigt.
Zum anderen wäre da der Herr vom Siemens-internen Postdienstleister, der den Kurier perfekt organisiert und getracked hat, damit mein Reisepass rechtzeitig bei der Visumzentrale in München landet.
Dann ist da noch die Visumzentrale selbst, die innerhalb eines Tages mein chinesisches Visum besorgt und mir dieses mit meinem Pass zurückgeschickt hat.
Und nicht zu vergessen: die absolut zuverlässigen Kurierdienste, die immer pünktlich abholen und zustellen

Von wegen Service-Wüste Deutschland! smiley